Teile den Beitrag und zeige ihn deinen Freunden

Mallorca: Abseits der Touristenrouten – Geht das überhaupt?

Mallorca ist das Reiseziel für viele Deutsche überhaupt. Dementsprechend voll ist die Insel auch während der Urlaubszeit. Da volle Restaurants, überfüllte Strände, und Staus auf den Hauptverkehrsrouten nicht unbedingt zu einem entspannten Urlaub gehören, sehnt man sich regelmäßig auch weg vom Übermaß an Urlaubern. Aber wie stellt man das auf Mallorca am besten an?

Gleich vorweg, ohne einen anderen Touristen zu sehen geht es natürlich nicht. Dagegen spricht ja natürlich auch nichts, ist es doch meist auch ein gutes Zeichen, den richtigen Ort gefunden zu haben. Wer aber wie wir (Janine und Stefan von gepacktundlos.com) auch gerne mal abseits vom ganzen Trubel unterwegs ist, dem empfehlen wir unsere Top 5 Tipps für ein ruhigeres Mallorca.

Tipp 1:  Unterkunft bei AirBnB

Wirklich? AirBnB? Warum sollte man genau auf einer Plattform buchen, die so in der Kritik steht auf Mallorca, die Wohnungspreise für die Einheimischen in unleistbare Höhen zu treiben? Zum Teil hat man mit diesem Argument sicherlich recht, jedoch sollte man hier auch differenzieren: Man bekommt so auch die Möglichkeit Unterkünfte zu finden, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen. Eine Mischung aus genauem Hinschauen – und Glück – gehört hier natürlich auch dazu.

Für unseren Urlaub im September 2018 hatten wir eine Unterkunft über AirBnB gebucht und ein ganz spezielles Highlight gefunden: Mitten in der Natur am Coll de Sóller (ein auf ca 500 Metern gelegener Pass). Rundherum kein Hotel, nur ein kleines Fahrrad-Café und eine Farm mit zwei Eseln. die uns am Morgen immer freundlichst begrüßt haben.

Es gibt sie also tatsächlich, die Unterkünfte abseits vom Trubel.

Mallorca Esel auf Weide
Mallorca Esel auf Weide

Tipp 2:  Mietwagen

Wenn man dort hinkommen will, wo nicht schon tausende Menschen auf einen warten, ist ein Auto unerlässlich. So toll die Möglichkeit der Benutzung eines öffentlichen Verkehrs auch ist, die limitierte Anzahl an angebotenen Haltestellen führt natürlich dazu, dass gerade dort auch viele Menschen hinfahren.

Viele der kleineren (versteckten) Buchten sind mit dem Bus nicht erreichbar. Auch die Aktiven, die gerne eine Wanderung machen wollen, werden um einen Mietwagen kaum herumkommen. Wer jetzt Angst um sein Urlaubsbudget hat, den können wir hier beruhigen. Für unseren Mietwagen zahlten wir nicht einmal 10€ am Tag. Idealerweise vergleicht ihr die Mietwagenunternehmen zuerst im Internet. Tipp: Im Normalfall sind die Mietwagen direkt am Flughafen teurer. Es gibt jedoch auch Vermieter, die etwas außerhalb des Flughafens ihren Standort haben, und ein Shuttleservice bereitstellen. Wer also kein Problem damit hat, nach dem Flug noch 10 Minuten in einem Kleinbus zu sitzen, der kann hier auch noch einmal sparen.

Tipp 3: Im Internet informieren

Reiseführer bieten eine tolle Gesamtübersicht über das Urlaubsziel. Die darin angepriesenen Geheimtipps sind meist jedoch alles andere als geheim. Wer etwas mehr Zeit investiert und im Internet recherchiert, findet möglicherweise die wirklichen Geheimtipps.

Da ihr ja schon hier auf einem Blog gelandet seid, habt ihr unseren Ratschlag ja schon einmal toll beherzigt ;). Dafür sollt ihr auch belohnt werden: Hier eine Auswahl unserer Lieblingsausflüge und -orte, die wir als nicht überlaufen wahrgenommen haben.

Route Mallorca
Route Mallorca

Cala Petita

Ein kleiner Pfad führt von Porto Cristo im Osten der Insel zu einem der schönsten Buchten die wir je gesehen haben. Dieser Pfad beginnt am Ende der Avinguda de Cala Petita an einer alten Steinmauer und schlängelt sich für einen ca. 10-minütigen Spaziergang zur Bucht.

Die Cala Petita (zu deutsch: kleine Bucht), bietet azurblaues Wasser, Sandstrand und Urlaubsfeeling pur!

Son Real

Wer Lust auf einen abwechslungsreichen – und nicht allzu anstrengenden – Spaziergang hat, dem können wir die Finca Son Real empfehlen. An der MA-12 bei Can Pincafort gelegen, kann man hier nicht nur durch die Natur spazieren, sondern auch Tiere beobachten (Wir haben sogar Schildkröten gesehen!), und entspannt ein paar Stunden am Strand verbringen. Für geschichtlich interessierte Reisende, führt dieser Spaziergang auch ein einer Jahrtausende alten Grabstätte vorbei.

Cúber Stausee

Im Tramuntana Gebirge gelegen, bietet der Cúber Stausee eine ideale Ausgangslage für kürzere und längere Wanderungen. Hier bietet sich die Möglichkeit einen Rundgang um den See zu machen, oder auch einen der Gipfel, die rund um den See zu sehen sind, zu besteigen.

Tipp 4: Reisezeit wählen

Unbedingt die Sommerferien vermeiden: Es sei denn, schulpflichtige Kinder kommen mit in den Urlaub oder du arbeitest als Lehrer oder Lehrerin. Da die Sommerferien in den deutschen Bundesländern unterschiedlich starten und enden, sind die idealen Reisemonate Mai, September und Oktober. Auch zu diesen Zeiten kann man in kurzen Anziehsachen Mallorca erleben. Ende September hatten wir meistens tagsüber noch an die 27 Grad Celsius. Ab November wird es aber sicherlich kälter sein, sodass das Meer zum Schwimmen nicht mehr ganz so einlädt.

Tipp 5: Hauptstraßen verlassen und mehr entdecken

Von Palma aus gesehen gibt es Schnellstraßen in alle Richtungen. Wenn man jedoch nicht gerade in Palma wohnt (dies tun sicherlich nur die Wochenend- und Stadttouristen), ziehen sich lange Straßen von Ort zu Ort und alle paar Kilometer taucht ein weiterer Kreisverkehr auf.

Nebenstraßen sind nicht immer so auf den ersten Blick erkennbar. Häufig sind diese auch so schmal, dass zwei Autos kaum aneinander vorbei passen. Dennoch lohnt es sich aber, alternativ vorgeschlagene Routen vom Navigationssystem zu erkunden. Solche Nebenstraßen eröffnen oft neue Perspektiven und erlauben es,  kleinere Ortschaften, leerere Strände und authentischere Restaurants zu entdecken.

Versteckte Bucht Mallorca
Versteckte Bucht Mallorca

Über gepacktundlos.com

Wir sind Stefan und Janine und haben uns auf Reisen in Australien kennengelernt. Seitdem erkunden wir gemeinsam den Globus. In der Regel erkunden wir ferne Länder, bereisen aber auch solche Hot Spots im heimischen Europa: Wie beispielsweise Mallorca – die Lieblingsinsel der Deutschen, der Briten und der Franzosen.

Nähere Infos zu den oben genannten Tipps findet ihr auch in unserem Blog unter https://gepacktundlos.com

 

Abonniere meine Reise-Tipps und ich schenke dir mein E-Book mit den 8 ULTIMATIVEN TRICKS ZUR GÜNSTIGEREN UND BESSEREN URLAUBSPLANUNG + monatliche Gewinnspielteilnahme mit großartigen Preisen
* indicates required


Teile den Beitrag und zeige ihn deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.